Benefizkonzert mit »Marinemusikkorps Nordsee« im April 2013

Benefizkonzert mit »Marinemusikkorps Nordsee« im April 2013

Zugunsten des Notarztträgervereins veranstaltet das Tambourkorps Büren e.V. ein Benefizkonzert mit dem »Marinemusikkorps Nordsee« am 23. April 2013 in der Stadthalle Büren. Beginn 19:30 Uhr. Einlass: 18:00 Uhr

Tambourkorps_Bueren_03

Anlässlich des 111-jährigen Bestehens des Tambourkorps Büren geben die Musiker von der Nordsee am 23. April ein Stelldichein in der Stadthalle Büren. Das die Vollblutmusiker auch in unseren Breitengraden eine riesige Fangemeinde haben zeigt sich schon jetzt an der großen Kartennachfrage.
Ein weiterer Grund für den Besuch dieses Konzert-Highlights ist die Umstrukturierung in der Bundeswehr, der die Musiker um Fregattenkapitän Lutz Bammler Tribut zollen müssen. Das Korps wird in 2014 aufgelöst, die Musiker auf andere Standorte verlegt.

Plakat_600px

Fregattenkapitän Lutz Bammler und seine 50 Musikerinnen und Musiker verstehen es immer wieder, das Publikum mit professionellem Können und frischem Auftreten zu begeistern und als „musikalische Botschafter in Blau“ einen Hauch Fernweh in die Konzertsäle wehen zu lassen.
Musikalische Umrahmung des militärischen Zeremoniells, Großer Zapfenstreich, Platzkonzerte, Wohltätigkeitskonzerte, internationale Musikshows, große Bälle und Gala- Veranstaltungen, Rundfunk- und Fernsehauftritte, all das und noch vieles mehr gehört zum Metier des Marinemusikkorps Nordsee.

Eintrittskarten im Vorverkauf 10 € (Abendkasse 13 €) erhältlich bei allen Bürener Geldinstituten, Hotel Ackfeld, Addi Evers Lotto/Tabakwaren, Provinzial Feindt & Noack und im Bürgerbüro des Rathauses.

NACHKLANG
Standing Ovations zum Schluss: Ein begeistertes Publikum in der ausverkauften Stadthalle hinterliess das Marinemusikkorps Nordsee unter Stabführung von Fregattenkapitän Lutz Bammler. Mehr als 750 Menschen, zum Teil weit angereist, waren vom Konzert der “Blauen Jungs” höchst angetan und hatten an diesem Abend das Musik-Event dem zeitgleich konkurrierenden Fußballspiel der Champions-League vorgezogen. Zurecht, denn statt der üblichen Marschmusik gab es filigrane konzertante Klänge auf musiklisch hohem Niveau (Dvorcak, William Francis McBeth u.a.) neben fetzig sattem Big-Band Sound vom Allerfeinsten. Ein echtes Highlight im Bürener Kulturleben, das wir nicht zuletzt dem engagierten Tambourkorps Büren zu verdanken haben. Danke!