BÜREN OPEN AIR – 2015 (BOA)

BÜREN OPEN AIR – 2015 (BOA)

Wir sind dabei – Notarztträgerverein auf der BOA

Für Eingeweihte gehört die BOA schon zum Kult. Zum „Büren Open Air“ werden auch in diesem Jahr wieder tausende Kinofans nach Büren pilgern und die Almeauen hinter der Jesuitenkirche mit Leben füllen. An drei Tagen (17./18./19. Juli) verwandelt sich dieser malerische Ort wieder in Deutschlands schönsten Kinosaal. Hollywood-Filme an einem lauen Sommerabend unter freiem Himmel gucken, was könnte mehr entspannen.

Sommerkino vor traumhafter Kulisse "Büren Open Air" | Foto: Stadt Büren

Sommerkino “Büren Open Air” | Foto: Stadt Büren

Jeden Abend ab ca. 18:00 Uhr verwöhnen die Standbetreiber die Gäste mit pulled pork aus einem riesigen Smoker, frisch gebackener Pizza, leckeren Grillspezialitäten und auch auf eine “Manta-Platte” muss natürlich niemand verzichten. Neben frisch gezapftem Bier und alkoholfeien Getränken können die Gäste auch wieder leckere Cocktails in der Abendsonne genießen, die vom Team der “Cocktailbar zur Residenz” frisch zubereitet werden. Zusätzlich und in der Region sicher einmalig, können die Besucher wieder ihre Picknickkörbe mitbringen, was besonders Familien mit Kindern und Jugendliche sehr zu schätzen wissen.

Begleitend zum Sommerkino findet am Sonntag, 19. Juli, ab 14:00 Uhr erstmals ein Familiennachmittag in den Almeauen statt. In einem Tipi werden den jüngsten Besuchern Geschichten erzählt, eine Hüpfburg wartet auf ihren Einsatz, bei Kaffee und Kuchen können Bücher getauscht werden.

In Alltagssituationen gebettet werden zusätzlich Aktionen rund um das Thema Erste Hilfe.

Und das gibt’s bei uns am Familiennachmittag:

Erste-Hilfe Parcour - jeder kann/soll mitmachen!

Mitmach-Aktion 1
Realistische Unfallszenarien mit Verletztendarstellen - wie würden Sie in dieser Situation handeln?

Mitmach-Aktion 2
Leben retten mit dem AED. Wie funktionierts - die Theorie zur Praxis.

Video-Demo
Leben retten mit dem AED - praktische Übung an der Dummy-Puppe für jedermann.

Mitmach-Aktion 3
+++ Besichtigung eines Rettungswagens +++ Update: Wiederbelebung +++ Update: Notruf 112 +++

... und noch mehr

Der Familiennachmittag auf der BOA 2015Der Notarztträgerverein Büren e.V., Apotheker Ralf Stolte und seine V8-Freunde und die Malteser präsentieren einen Parcour an dem jedermann sein Wissen in Erste-Hilfe unter Beweis stellen oder Vergessenes wieder auffrischen kann. Am Ende erwartet jeden „Mutigen“ ein kleines Präsent.

Interessierte können einen Blick in das Innenleben eines Rettungswagens (RTW) werfen, um zu erfahren, dass es sich hierbei nicht um ein großräumiges „Kranken-Taxi“ handelt, sondern um eine rollende Behandlungseinheit, die – wenn mit Arzt besetzt – intensivmedizinische Behandlung schon am Einsatz- oder Unfallort erlaubt.

Am gemeinsamen Infostand des Notarztträgervereins und der Malteser kann man sich anhand von Videodemonstrationen über die lebensbedrohliche Herzrhythmusstörung „Kammerflimmern“ und ihre erfolgreiche Behandlung durch jedermann mittels eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED) kompetent informieren lassen.

Auf die Theorie folgt die Praxis. Nur ein paar Schritte weiter kann man(n)/frau die Wiederbelebung mittels AED einmal unter fachkundiger Anleitung entspannt selbst üben. Wie einfach es ist, mit einem solchen, heutzutage an vielen öffentlichen Plätzen verfügbaren Gerät zum echten Lebensretter zu werden, weckt immer wieder Erstaunen beim Publikum. Die Veranstalter sind sich sicher: „Wer es erst einmal selbst gesehen hat, der traut sich auch – Wetten dass?“

Und wem das noch nicht genug ist, der kann bei verschiedenen Unfallszenarien mit realistisch geschminkten Unfall-Mimen seine Retter-Qualitäten unter Beweis stellen.

Versteht sich, dass „Open Air“-Aktionen nur bei schönem Wetter stattfinden können. Also drücken Sie mit uns die Daumen, dass der „Wettergott“ uns gnädig gestimmt ist und das schöne Event nicht ins Wasser fallen läßt.