Einsatzfahrzeuge im Notarztdienst

Einsatzfahrzeuge im Notarztdienst

Einsatzfahrzeuge im Notarztdienst

Am Boden, zu Wasser und aus der Luft:

Die häufigste Art, einen Notarzt zum Einsatzort zu bringen, ist dessen bodengebundener Transport. Entweder im Notarztwagen (RTW mit Notarzt), oder mit einem Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF) das separat zum Rettungswagen ausrückt (Rendezvous-Verfahren). Das NEF ist i.d.R. ein stark motorisierter PKW vollbepackt mit medizinischem Gerät. Aber es gibt auch das NEM (Notarzteinsatzmotorrad), das besonders wendig ist und auch in schwierigem Gelände “off-road” schnell notärztliche Hilfe vor Ort bringen kann.

Bei Notfällen zu Wasser (auf Inlandsgewässern “Wasserrettung” genannt) und auf See (“Seenotrettung”) wird der Notarzt entweder bodengebunden oder luftgebunden per Rettungshubschrauber (RTH) zugeführt. Im Bild »Christoph 25« vor dem Start am Krankenhaus Brilon.

Mitglieder sehen im internen Bereich mehr …