Feuer und Erste Hilfe – Projektwoche der Lindenhofschule

Feuer und Erste Hilfe – Projektwoche der Lindenhofschule

Feuer und Flamme waren die Kinder der Ganztagsgesamtschule Lindenhof als es darum ging, einmal ins Innere dieser großen roten Autos zu klettern, die mit lautem TatüTata durch die Stadt fahren. Einmal selbst am Steuer drehen und das Blaulicht einschalten.

Attraktiv und doch kindgerecht sollten sich die Kinder der Bürener Lindenhofschule mit der Thematik „Hilfe holen, Hilfe leisten” auseinandersetzen. Von den Pädagogen im Unterricht schon gut vorbereitet, ging es dann in der Woche vom 20.- 24. Juni 2016 vom Theoretischen ans Praktische. Die jungen Ersthelfer durchliefen einen Parcours, wo sie an verschiedenen Stationen ihre Kenntnisse und Fertigkeiten zeigen konnten. Ob Rettungskette, Seitenlage, Wundversorgung, Pflaster bis hin zu Beatmung und Wiederbelebung reichte das Spektrum der Anforderungen, das die meisten Schüler „cool” bewältigten.

Lindenhof-Schulkinder besichtigen Notarzt- und Rettungswagen

Lindenhof-Schulkinder besichtigen Notarzt- und Rettungswagen

Dass wir als Notarztträgerverein dieses ebenso anspruchsvolle wie vorbildhafte Projekt durch unser Mittun unterstützen würden – Ehrensache. Zusammen mit den Maltesern, Mitarbeitern der Rettungswache Büren und der ebenfalls anwesenden Bürener Feuerwehr, begleiteten wir die Kinder über mehrere Tage, zeigten Ihnen Rettungs- und Notarztwagen und beantworteten gefühlte 1.000 Fragen aus wißbegierigen Kindermund. Dank an Astrid Heinen, Christoph Graunke (beide MHD) und Michael Linnemann (Rettungsdienst Büren) für Eure Unterstützung.