AEDs für die Stadt Büren

AEDs für die Stadt Büren

Die Stadt Büren prüft derzeit die Anschaffung von sog. AEDs. Bei den Automatischen Externen Defibrillatoren handelt es sich um Geräte, die im Falle bestimmter lebensbedrohlicher Herzrhythmusstörungen einen elektrischen Impuls abgeben und damit Leben retten können.

Mit dem Gerät ist es moglich, bei einer leblosen Person, nach Aufkleben zweier selbstklebender Paddles (Platten) auf den entblößten Oberkörper, eine Art EKG abzuleiten. Das Gerät analysiert daraufhin selbstständig die Situation und gibt bei Bedarf, ohne weiteres Zutun des Ersthelfers, einen lebensrettenden elektrischen Impuls an das Herz ab.

Hinweisschild AED

Hinweisschild AED

Die knapp damenhandtaschengroßen Geräte sollen an belebten öffentlichen Plätzen, gut sichtbar platziert werden und im Notfall für jeden Bürger erreichbar sein. Die Handhabung dieser Geräte ist so ausgelegt, dass jedermann damit problemlos zurecht kommt, denn das Gerät spricht mit dem Anwender bzw. gibt Anweisungen, so dass keiner etwas damit falsch machen kann. Denn zur Anwendung durch den medizinischen Laien ist es gedacht, denn der ist der Erste vor Ort, und hat die Chance, durch rasches Eingreifen lebensrettend zu handeln, bis der Rettungsdienst da ist.

Foto eines AED

Foto eines AED

Wir, der Notarzttträgerverein Büren e.V., sind beratend bei der Stadt Büren bei der Anschaffung, Auswahl und Standortfindung eingebunden.
Sobald die Geräte an ihren vorgesehenen Einsatzorten installiert sind, werden wir hier Ausführliches dazu berichten …