Rettungsdienst besucht St. Josef-KiTa in Büren

Rettungsdienst besucht St. Josef-KiTa in Büren

Den Kindern die Angst nehmen, wenn das knallrote Auto mit den blauen Lichtern doch mal im Kindergarten vorfahren muss, weil sich beim Spiel einer die Knie aufgeschrammt hat. Dies war Ziel einer Aktion der Kath. Kindertagesstätte St. Josef in Büren mit dem Notarztträgerverein am 13.06.2018. Hier sollte keine Erste-Hilfe gelehrt, sondern den Vorschulkindern vermittelt werden: „Sich-umeinander-kümmern”, wenn jemand in Not ist. Sich nicht scheuen, für sich und andere Hilfe herbeizuholen und – dass Hilfe auch wirklich sicher kommt und wie sie aussieht. EH-Ausbilderin Elli Kollnitschko-Hoppe von den Maltesern transportierte diese Botschaft kindgerecht mit Spiel und gemeinsamen Gesang an die Kids.

Rettungsdienst Büren besucht Vorschulkinder der KiTa St. Josef

Rettungsdienst Büren besucht Vorschulkinder der KiTa St. Josef

Besonderer Höhepunkt war für die Kinder allerdings die Besichtigung des Bürener Notarzteinsatzfahrzeuges und des Rettungswagens, die extra vor der KiTa vorgefahren waren. Da konnten die quirligen Kids auch den letzten Winkel in den Einsatzfahrzeugen erforschen und die Rettungsmannschaft samt Notärztin mit ihren Fragen löchern.